Einsätze

Sturmschaden am 07.08.2021

 

Sturmeinsatz-0708

 

 

Wieder löste eine Unwetterfront viele Einsätze im Innviertel, besonders im Bezirk Braunau aus. Um 20:55 Uhr heulte auch bei uns die Sirene. Der Alarmierungstext lautete „Baum über Straße in der Nähe Leitrachstetten“. Wir rückten mit beiden Fahrzeugen aus und machten uns zum Einsatzort auf. Dort eingetroffen konnten wir aber keinen Baum finden. Dann machten wir uns auf, alle Straßen und Güterwege in unserem Einsatzgebiet zu kontrollieren, um eventuell die Fahrwege freizumachen. Alle Fahrwege waren jedoch frei und wir rückten um 21:38 wieder ein. Insgesamt rückten 26 Mann zum Einsatz aus.

    
               

Türöffnung am 02.08.2021

 

Tueroeffung 01

 

 

Um 00:33 Uhr ging bei uns die Alarmierung für eine Türöffnung in der Ortschaft Perwart ein. Nach kurzer Zeit rückten wir zum Einsatzort aus, wo bereits ein Rettungsfahrzeug auf uns wartete. Dabei wurde festgestellt, dass die Person aus Versehen die Alarmierung ausgelöst hatte. Unser Einsatz konnte um 00:57 Uhr wieder beendet werden.

    
               

Sturmschaden am 28.07.2021

 

Sturmschaden-Anderl 01

 

Nach einem schweren Unwetter an Nachmittag wurden wir um 14.21 Uhr zur Unterstützung der Aufräumarbeiten von unserer Nachbar-Feuerwehr Maria Schmolln alarmiert. Besonders betroffen war das Kaufgeschäft Anderl betroffen. Bei dem Unwetter waren enorme Mengen von Wasser und Hagelkörnern in den Laden geschwemmt worden. Mit Schaufeln und Schubkarren begannen wir die Hagelkörner aus dem Geschäft zu räumen. Gleichzeitig wurde das Wasser mithilfe von Tauchpumpen und Nasssaugern herausgepumpt. Um 18:26 Uhr konnten wir den Einsatz beenden und wieder einrücken. Insgesamt 22 Mann rückten zum Einsatz aus.

Sturmschaden-Anderl 02 Sturmschaden-Anderl 03   
               

Brandeinsatz am 23.04.2021

 

Brandeinsatz-2304 01

 

Wir wurden um 3:30 Uhr zu einem „Brand Gewerbe Industrie“ gerufen. Beim Eintreffen war das Feuer bereits unter Kontrolle. Der Brand erfasste zwei Mülltonnen und beschädigte zudem die Fassade des angrenzenden Wohnhauses und zum Teil ein abgestelltes Fahrzeug. Nach kurzer Zeit konnten wir wieder einrücken und um 4:17 Uhr war der Einsatz beendet. Zusätzlich rückten die Feuerwehren Höhnhart, Ausserleiten, Aspach und Rossbach aus.

Brandeinsatz-2304 02 Brandeinsatz-2304 03 Brandeinsatz-2304 04 Brandeinsatz-2304 05 Brandeinsatz-2304 06
               

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen am 23.10.2020

 

 

VU-23102020 4

 

Um 16:17 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und insgesamt sechs Verletzten alarmiert, der sich auf   der Oberinnviertler Landestraße ereignet hatte.

Beim Eintreffen am Unfallort sahen wir, dass zwei Fahrzeuge frontal, ausgelöst durch ein missglücktes Überholmanöver, zusammenstießen. Bei einem Fahrzeug konnten sich die Verletzten bereits aus dem Fahrzeug befreien und wurden von den Rettungskräften versorgt.

Beim zweiten Unfallwagen mussten wir jedoch die Leitschiene demontieren, um an die verletzte Person auf der Beifahrerseite vorzudringen. Gemeinsam mit der FF Aspach konnten wir dies rasch erledigen und die Person aus dem Fahrzeug retten. Nachdem alle Verletzte durch die Rettungskräfte versorgt waren, unterstützten wir noch die FF Höhnhart bei den Aufräumarbeiten.

Neben den drei genannten Feuerwehren waren auch noch die Polizei, Notarzt, ein Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen am Einsatz beteiligt. Wir rückten mit 16 Mann aus.

VU-23102020 1 VU-23102020 2 VU-23102020 3                                                 

Brand landwirtschaftliches Objekt in St. Johann/Walde, 5.8.2020

 

 

 

Brandeinsatz-050820 1 

 

 

In der Nacht auf den 5. August geriet in St. Johann am Walde ein Wirtschaftsgebäude eines Bauernhofes in Brand. Unsere Alarmierung erfolgte um 2:15 Uhr, als Alarmstufe 2 ausgelöst wurde.

Kurze Zeit später rückten wir mit beiden Fahrzeugen zur Brandbekämpfung aus. Schon bei der Anfahrt war ersichtlich, dass das Gebäude bereits in Vollbrand stand.

Beim Eintreffen setzten wir sofort unseren Atemschutztrupp ab, der sich bereits bei der Anfahrt einsatzbereit machte. Danach wurde sofort mit der Errichtung einer Zubringerleitung begonnen. Die Schwierigkeit darin lag, dass zu der Ansaugstelle ca. 700m von der Einsatzstelle entfernt war. Mit unserer Schlauchhaspel konnten wir den Großteil der Leitung rasch legen, so dass die Löschwasserversorgung rasch gesichert werden konnte. Danach wurden wir zur Brandbekämpfung mittels Strahlrohren eingesetzt. Auch bei der Errichtung einer weiteren Zubringerleitung halfen wir.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte ein übergreifen des Feuers auf die weiteren Gebäude verhindert werden. Auch der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Nach ca. drei Stunden wurde unsere Zubringerleitung abgebaut und wir konnten ins Zeughaus einrücken.

Für uns war der Einsatz um 6:13 Uhr beendet. Insgesamt rückten 13 Feuerwehren mit ca. 200 Mann, davon 27 Kameraden unserer Wehr, aus.

Brandeinsatz-050820 2 Brandeinsatz-050820 3 Brandeinsatz-050820 4 Brandeinsatz-050820 5 Brandeinsatz-050820 6 Brandeinsatz-050820 7 Brandeinsatz-050820 8 Brandeinsatz-050820 9Brandeinsatz-050820 10 Brandeinsatz-050820 11 Brandeinsatz-050820 12 Brandeinsatz-050820 13 Brandeinsatz-050820 14 Brandeinsatz-050820 15 Brandeinsatz-050820 16                        

Sturmeinsatz in Außerleiten am 28.7.2020

 

 

Sturmeinsatz-280720 10

 

Um 20:17 Uhr wurden wir zum zweiten Mal an diesem Tag zu einem Einsatz alarmiert. Durch ein schweres Unwetter, dass sich bei uns besonders in der Ortschaft Außerleiten entlud, wurden mehrere Dächer zum Teil schwer beschädigt.

Unsere erste Aufgabe war es, bei einem Anwesen gleich drei Dächer, wobei eines stark beschädigt wurde, wieder einzudecken. Auch ein umgestürzter Baum wurde von uns entfernt. Nachdem wir dort unsere Arbeiten abgeschlossen hatten, wurden wir zum nächsten Objekt geschickt.

Dort war auch das Dach zum Teil beschädigt worden. Gemeinsam mit der FF Außerleiten wurden alle Schäden beseitigt und wir konnten wieder ins FF-Haus einrücken, wo wir um 22:57 Uhr den Einsatz beendeten. Insgesamt rückten 22 Mann zum Einsatz aus.

Sturmeinsatz-280720 1 Sturmeinsatz-280720 2 Sturmeinsatz-280720 3 Sturmeinsatz-280720 11 Sturmeinsatz-280720 12 Sturmeinsatz-280720 8 Sturmeinsatz-280720 9 Sturmeinsatz-280720 4 Sturmeinsatz-280720 5 Sturmeinsatz-280720 6 Sturmeinsatz-280720 7                                                   

Brandeinsatz in Diepoltsham am 28.7.2020

 

 

Feldbrand-20 7

 

Am 28. Juli wurden wir um 13:54 Uhr zu einem Brandeinsatz mit dem Alarmierungstext „Feldbrand“ alarmiert. Kurz darauf rückten wir mit beiden Fahrzeugen und 17 Mann aus.

Gleich nach dem Eintreffen begannen wir gemeinsam mit der FF Außerleiten, deren Aufgabe die Errichtung der Ansaugstelle war, mit dem Aufbau der Zubringerleitung vom St. Veiter Bach. Mit unserer Schlauchhaspel war die Leitung rasch zum Einsatzort gelegt, mit der wir die Tanklöschfahrzeuge der FF Höhnhart und FF Rossbach speisten. Die Brandbekämpfung übernahmen die FF Höhnhart und FF Rossbach.

Durch das schnelle Eingreifen konnte eine größere Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Nach zwei Stunden rückten wir ins FF-Haus wieder ein und nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft war der Einsatz um 16:16 Uhr beendet.

Feldbrand-20 1 Feldbrand-20 2 Feldbrand-20 3 Feldbrand-20 4 Feldbrand-20 5 Feldbrand-20 6 Feldbrand-20 8                                              

Sturmeinsatz am 10.02.2020

 

Sturmeinsatz-1002 1

 

Viel Schaden richtete der Sturm Sabine in Oberösterreich an, als er durchs Land zog. Die oberösterreichischen Feuerwehren waren im Dauereinsatz. Auch wir rückten zweimal aus. Besonders betroffen war bei uns die Leitrachstettener Straße.

Bei der ersten Alarmierung um 11:16 Uhr befreiten wir die Straße von einem Baum. Als der Sturm stärker wurde, kam um 14:57 Uhr die nächste Alarmierung. Dabei wurde jedoch entschieden, die Leitrachstettener Straße abzusperren. Des Weiteren wurde noch ein umgestürzter Baum von einem Güterweg entfernt und weitere Straßen in unserem Einsatzgebiet kontrolliert. Um 16:23 Uhr konnten wir ins Feuerwehrhaus einrücken und den Einsatz beenden.

 Sturmeinsatz-1002 2 Sturmeinsatz-1002 3 Sturmeinsatz-1002 4 Sturmeinsatz-1002 5                                                 

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten am 28.12.2018

 

 

VU-28122018 2

 

Um 12:40 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall in der Ortschaft Ainetsreith gerufen. Nach fünf Minuten traf bereits das erste Fahrzeug am Einsatzort ein und dort bot sich uns ein eher ungewöhnlicher Einsatz.

Der Lenker eines PKW verlor auf der Oberinnviertler Landesstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab und fuhr in ein danebenliegendes Wohnhaus, wobei das Auto die Hauswand durchbrach. Der Fahrzeuglenker konnte sich unverletzt aus seinem Fahrzeug befreien, doch der entstandene Schaden war beträchtlich.

Wir halfen zuerst bei den Aufräumarbeiten im Inneren des Hauses, wo wir den Schutt aus dem Gebäude schafften. Als der Abschleppdienst eintraf, hoben wir mit einem Teleskoplader das Fahrzeug von der Terrasse und auf das Abschleppfahrzeug. Abschließend wurde das entstandene Loch in der Wand zugebaut.

Um 14:36 Uhr war der Einsatz beendet. Insgesamt rückten 30 Mann aus.

InkedVU-28122018 3 LI InkedVU-28122018 4 LI VU-28122018 5 InkedVU-28122018 6 LI VU-28122018 8 VU-28122018 9 VU-28122018 10 VU-28122018 11 InkedVU-28122018 12 LI InkedVU-28122018 13 LI VU-28122018 14 VU-28122018 15 VU-28122018 1                                          

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten am 7.2.2018

 

Zu einem Verkehrsunfall auf der Oberinnviertler Landestraße wurden wir am 7. Februar um 17:32 Uhr gerufen. Durch die schlechten Fahrverhältnisse auf der Straße ist ein Fahrzeug ins Schleudern geraten und kam auf dem Dach zum Liegen.

Als wir an der Unfallstelle ankamen wurde das Fahrzeug bereits von den Ersthelfern auf die Seite gedreht und die verletzte Person von der Rettung versorgt. Zuerst wurde von uns die Straße gesperrt und das Auto auf die Räder gestellt. Danach entfernten wir es von der Straße und wir konnten die Straße wieder freigeben. Um 18:32 Uhr war der Einsatz beendet.

 

VU-Feb-18 1
 

VU-Feb-18 2 VU-Feb-18 6 VU-Feb-18 7 VU-Feb-18 3 VU-Feb-18 4 VU-Feb-18 5                     
                      

©FF Thannstrass 2014 - disclaimer